Ich habe mich getrennt...

von meinen Klamotten *ggg* Was denkt ihr denn von mir?? Habt ihr nicht gelesen - ich bin Single, also kann ich mich gar nicht von einem Freund trennen. *ggg* Ich hab heute meinen Kleiderkasten nun wirklich endlich ausgemustert. Nachdem ich ja schon Wochen davon rede, aber mich immer irgendwie gedrückt habe, habe ich heute ausgemustert. Der Stein des Anstoßes? Meine Mutter hat mir ein Buch gegeben, dass ihre Arbeitskollegin ihr empfohlen hat. "Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags" Tja nun hab ich erst ein paar Seiten von dem Buch gelesen und ich hatte total den Drang wirklich endlich mal zu entrümpeln. Und mit was fängt man da am besten an?? Natürlich dem Kleiderkasten. Also gesamte Kleidung aus dem Kasten raus, dann Teile anprobiert oder sofort auf den Stoß "kommt ganz sicher weg". Tja nun hab ich soviel Platz im Kleiderkasten wie ich ihn schon seit Jahren nicht mehr hatte :D . Dafür ist stehen drei Wäschkörbe voll nun mit Wäsche die wegkommt herum.

Also falls wer Interesse an Klamotten hat - ich verschenke sie. Vorraussetzung: Du wohnst in der Nähe von Wolfern bei Steyr in OÖ, du meldest dich bei mir per E-Mail und dann schaust du einfach mal vorbei, dann kannst dir die ganzen Dinge ansehen, die ich weggebe, wenn dir was gefällt und passt - nimm es ruhig, ich verschenke es!! Die Kleidungsstücke sind hauptsächlich Größe 32/34, 34 oder XS, S! Vom Stil her würde man die wohl dem Mauerblümchenstil zuordnen *gggg* Ich weiß nicht, was ich an den Klamotten gefunden habe - vielleicht, weil man damit ganz sicher nicht auffällt??? *gggg* Jedenfalls erwarte keine ausgefallenen Sachen, solche hab ich noch nie besesen

Ich muss sagen, es war richtig befreiend dieses Klamotten aussortieren. Jetzt ist wirklich Zeit für einen Neuanfang zumindest was meinen Modestil und mich selbst betrifft. Ich habe viele Kleidungsstücke (u.a. einen Mini-Rock, halterlose Strümpfe,...) weg gegeben, die ich mir extra für meinen damaligen Freund Christian gekauft habe. Ich hab sie seit dem nie wieder angehabt und nun denke ich, ist es Zeit die Sache endlich mal abzuschließen. Schließlich haben wir uns ja bereits vor fast 2 Jahren getrennt. Auch wenn er immer wieder gerne was für ne Nacht mit mir hätte. Ich muss endlich einen Schlussstrich ziehen, sonst komme ich wohl nie von ihm los. Und da ist es wohl der beste Anfang wenn ich Kleidungsstücke weggebe, die mich an ihn erinnern. Ich hab auch viele T-Shirts weggeben, die mich total brav und lieb aussehen lassen. Ich komm irgedwie im Moment nicht mit meinem Image des braven, lieben Mädels zurecht. Ich will nicht mehr das Mauerblümchen sein und drum musste alles dran glauben, was mich irgendwie so brav und kindlich wirken ließ. Echt, es tat wirklich gut, dieses Ausmisten. Mir geht´s grad voll gut. Morgen hab ich schon den nächsten Schrank vor, nämlich den im Schlafzimmer, da horte ich ja auch haufenweise Krims Krams und Gerümpel was kein Mensch braucht. Ich bin zur Zeit voll auf Veränderung aus, mein Leben kann dadurch nur besser werden und daran glaub ich jetzt mal fest.

Es ist wirklich Zeit einen Schlussstrich über die Vergangenheit zu setzen und endgültig neue Ziele zu stecken und nicht in der Vergangenheit zu stochern. So werde ich nie abschließen können und mich auf was neues einstellen können. Ich glaub ich hab da heute nen guten Anfang gemacht, es kann nur noch besser werden *ggg*

Lg Betty

27.5.07 15:56, kommentieren

Werbung


1 Jahr ist es nun schon wieder her....

Hey, heute ist es genau 1 Jahr her, dass ich in meiner Wohnung zum ersten Mal geschlafen habe. Am Mittwoch war´s genau 1 Jahr her, dass ich den Schlüssel gekriegt habe. Hm, Zeit mal ein wenig zurück zu blicken. Tja, ich hab noch immer keine Vorhänge im Schlafzimmer *ggg*. Genäht sind sie inzwischen schon, es ist sogar schon die Vorhangstange montiert, aber tja, ich hab noch nicht Fenster geputzt, somit kann ich sie noch nicht aufhängen. Hoffen wir, dass es ein schönes Wochenende bleibt und ich dazu komme, meine Fenster zu putzen. Nun ich wohn jetzt zwar schon ein Jahr in meiner Wohnung, aber trotzdem sind noch immer viele viele Dinge bei meinen Eltern - vor allem, lass ich immer wieder was liegen, wenn ich bei ihnen bin. *gg* So ganz kann ich mich von Ihnen wohl nicht trennen *ggg*. Gut, dass ich bloß 10 min. zu Fuß von ihnen weg wohne. Würde ich im Ausland wohnen, wär´s wahrscheinlich ein bisschen problematischer *gg*. Tja was hat sich sonst in dem Jahr eigentlich in meinem Leben getan?? Ich hab verschiedene Haarfarben ausprobiert *ggg* Ja, genau vor einem Jahr hatte ich den Tick unbedingt rot-schwarze Haare haben zu müssen. Gott, bin ich froh, dass es davon nicht wirklich Fotos gibt *gg* - Ich seh da einfach nur schrecklich aus *gg* - vor allem meine eh schon blasse Hautfarbe kam dadurch noch mehr zu Geltung - ich war die Leiche schlecht hin. Tja, im Herbst kam dann wieder altbewährtes *gg* blond durchgesträhnt, so wie immer *gg* Tja dann im Februar kamen erstmal etwas mehr Haare weg als sonst (sonst lass ich grad mal so 3cm schneiden - meine schönen langen Haare - musste schließlich 5 Jahre dafür durchhalten, dass ich sie wieder auf dieser Länge hatte). Jedoch wieder blond durchgesträhnt und jetzt im Mai - der absolute Hammer *ggg* Ich hab meine Haare kurz schneiden lassen - ja sie sind wieder kurz !!!! Weíß der Teufel was mich da geritten hat, aber ich hab´s getan und ich muss sagen, dass mir das gut gefällt. So hab ich erstmals viele Möglichkeiten mein Haar zu stylen (ich und Styling - wir stehen bei meinen Haaren auf Kriegsfuß). Dann wurden diesmal nur das oberste Deckhaar blond gefärbt, der Rest in einem dunklen Braunton. Wobei das Braun inzwischen meine Haare schon wieder verlässt *gg*. Naja, jedenfalls haben meine Haare so einiges schon wieder mitgemacht in diesem einem Jahr *ggg*

Mein Musikgeschmack hat sich in diesem einem Jahr auch geändert. Im Sommer waren es noch Partyhits, im Herbst dann das was Life Radio immer spielt ("Das beste von Heute gemischt mit coolen Kulthits" - ist doch Life Radio oder ist das der Spruch von "Kronehit"-Radio?). Tja im November dann war ich auf dem ersten Konzert meines Lebens. Jaaaa - ich musste 20 Jahre alt werden um erstmals auf ein Konzert zu kommen. Bryan Adams in Villach - oh mann was für ein Konzert!! Es war echt geil, die Karten waren zwar etwas teurer - aber mit Sitzplatz und ziemlich nah an der Bühne, waren die perfekt. Ich musste mir nicht das Gedrängle bei den Stehplätzen geben und hatte freien Blick auf die Bühne. Es ist echt toll, auf ein Konzert zu gehen und zu sehen, wie dem Musiker das Spaß macht sein Bestes zu geben, Musik zu machen und mit dem Publikum zu scherzen. Die eine die dann mit ihm singen durfte, wird sich seitdem wohl kaum mehr die Wange gewaschen haben - wer kriegt denn bitte schon ein Küsschen von Bryan Adams *gg*. Alles in allem, war´s wirklich phänomenal - kann ich jedem nur empfehlen. Naja, jedenfalls hab ich da auch beschlossen - bald mal wieder auf ein Konzert zu gehen. Bis jetzt hab ich es noch nicht geschafft Tja und im April hab ich dann The Gazette entdeckt. Die sind schon wirklich was für mich *ggg*. Einfach nur geniale Musik und vom Aussehen und Styling her - 1. Sahne!! Hehe, ich bin wieder zum Fangirl mutiert *ggg* - aus dem Alter war ich doch eigentlich schon mal *ggg*

Tja, was hat sich sonst noch so getan? Mein Liebesleben hat sich auch ein wenig geändert. Ich hatte nen Freund von Juli bis November. Inzwichen bin ich wieder Single und ehrlich nun weiß ich wieder warum ich mein Single-Leben liebe *gggggg* Ich weiß es, das ist egoistisch und weiß der Kuckuck was noch, aber ich liebe es halt, wenn ich nicht immer auf wen zweiten denken muss. Ich flirte halt gerne, auch wenn ich so nach dem Motto "Take a look - but don´t touch" handle. Ja, flirten okay - aber mehr - Nein, Nein! Okay für Ruki oder Uruha würde ich meine Devise ev. überdenken *ggg* Aber auch nur eventuell, weil man sich solche Leckerbissen doch nicht entgehen lassen kann *ggggggggggg* Jedenfalls ja, ich hab auch einen Verehrer und das schon sicher seit einigen Jahren. Wir haben´s im Februar dann mal mehr oder weniger für 2 Wochen versucht. Aber ja, es passt einfach nicht. Ich liebe mein Single-Leben und wenn ich für jemanden keine Gefühle hege, außer freundschaftlichen, dann hat für mich eine Beziehung keinen Sinn. Außerdem komm ich mir in Beziehungen immer so eingeengt vor. Ich glaub das beste ist, ich bleib Single und werde Karrierefrau, da kann mich nichts einengen. *gg*

Was war sonst noch?? Meine Frisuren hab ich durch, mein Liebesleben, was fehlt noch?? Ahja mein Berufsleben. Ich arbeite ja seit Juli 2005 als Karrenzvertretung am Gemeindeamt meines Ortes. Ich kann zu Fuß zur Arbeit gehen (5 min.) und verdiene auch nicht schlecht. Aber irgendwie ist das nicht das was mich glücklich macht. Ich bin da einfach viel zu wenig ausgelastet Naja, jedenfalls scheint es erstmal so, dass ich bleiben kann - mal schauen, die endgültige Entscheidung müsste jetzt im Juni oder Juli fallen. Ich hab halt vor, dass ich dann so bis ca. 25 oder so noch auf der Gemeinde bleibe und dann ins Ausland. Bis dahin will ich auch meine Wohnungsschulden abbezahlt haben und dann einen Job entweder bei einer österreichischen Firma wo ich ständig im Ausland unterwegs bin oder halt bei einer ausländischen Firma irgendwo im Ausland. Amerika war bisher mein Traumland, jetzt im Moment wäre es Japan, aber das kann ich mir abschminken, ich kann kein japanisch und hab auch kein Studium - somit ist arbeiten in Japan ziemlich schwierig. Wobei vielleicht hab ich ja Glück, von meiner Arbeitskollegin der Bruder arbeitet bei einer österreichischen Firma und ist eigentlich ständig in Tokyo, er spricht inzwischen auch ein wenig japanisch. Er ist so einmal im Monat vielleicht für 1-2 Tage in Österreich. So ein Job wäre was für mich *ggggg*

Weil ich am Donnerstag von meinem Waschmaschinen-Problem euch geschildert habe: Gestern hab ich mal auf "Do-it-yourself" gemacht. Jaja, selbst ist die Frau. Meine Arbeitskollegen meinten, es könnte das Flusensieb sein. Also Bedienungsanleitung her, alles was ich brauche zusammengesucht und dann ran an die Maschine. Bei dem Schlauch hab ich zwar eine zeitlang gewerkt bis ich den Stopsel runtergebracht hab, aber ich habe es geschafft *freu*. Dann Pumpendeckel abschrauben (in der Bedienungsanleitung stand - leicht und vorsichtig!!) - tja ich brauchte einiges an Kraftaufwand, aber auch das hab ich geschafft. Tja im Flusensieb war eigentlich nicts drinnen. Mal schauen, ich hoff mal trotzdem dass es das war und nichts anderes. In der Beschreibung stand als möglicher Fehler noch, dass möglicherweise ein Schlauch undicht sein könnte. Oh bitte, bitte nicht!! Ich mag kein Geld für ne teure Reparatur ausgeben Auf jeden Fall werde ich meine Waschmaschine nächste Woche beim Waschen genauestens beobachten. Wenn wieder Wasser unterhalb ist, dann muss ich wohl nen Techniker mir holen

So und nun sollte ich noch einkaufen fahren, sonst hab ich das lange Wochenende nichts zuhause zum Essen. Wäre ja schlimm *ggggg* - vor allem Süßes würde mir fehlen. Ach das hab ich ja ganz vergessen - ich hab innerhalb des letzten Jahres 6 kg zugenommen *hilfe*. Aber ich hab´s nicht dort zugenommen wo ich es gewollt hätte. Ich hab im Gesicht (nun hab ich wirklich ein rundes Gesicht ), an den Oberschenkeln und am Bauch zugelegt Und ich bin eh so unsportlich, aber wenn ich wieder meine Figur haben will, muss ich wohl oder übel langsam mal anfangen mit Sport betreiben. Sonst krieg ich die nie mehr. Wobei ich sollte vielleicht das naschen und Cola, Almdudler, Sprite trinken mir abgewöhnen. Das macht sicher auch viel aus. Ich weiß ja eigentlich eh, wie man sich gesund ernährt - wozu hab ich ne Schule mit Schwerpunk Ernährungswissenschaften besucht??? Aber ich denk mir halt immer "Ich darf eh schon so wenig essen, da darf ich ja wohl da ein wenig zulangen" *gg* - wahrlich ein wenig die falsche Einstellung, wie ich nun sehe.

So, nun aber wirklich - Aus, Ende!!

Ich wünsch euch einen schönen Tag noch!!

Lg Betty

26.5.07 11:41, kommentieren

Das Leben hasst mich....

Das Leben hasst mich wirklich. Heute ist ein Tag, an dem ich besser nicht aufgestanden wäre. Zuerst klappt das Styling in der Früh nicht, klar Hektik am Morgen bringt Kummer und Sorgen (okay, war das Sprichwort nicht normalerweise mit Spinnen oder so??). Dann krieg ich Migräne in der Arbeit und mir ist wirklich schlecht. Zu allem Überfluss gehen dann auch noch zwei Kollegen früher nachhause und ich darf die Stellung halten - was tut man denn nicht alles für ein gutes Betriebsklima?? Naja, als wäre das nicht schon genug, komme ich nun als völlig fertig nachhause. Zum Essen hab ich mir wenigstens nichts machen brauchen, bei der Mama gab´s Berner Würstel. Nun ja, also komm ich nachhause und ich liebe an solchen Tagen wie heute meine Wohnung *sarkastischbin*. Vor allem die Tatsache, dass die Innentemperatur die Außentemperatur (30°C) übersteigt!!! Im Winter ist mir das ja wahrlich Recht, aber im Sommer krieg ich da ne mittlere Krise! Dann der nächste Schock, ich hab meine weißen Socken zur dunklen Wäsche gebracht, nun haben sie einen schönen Blaustich (von den Jeans) bekommen. Sowas ist mir in all den Jahren noch nie passiert. Okay, ich hab die Wohnung in ein paar Tagen ein Jahr, aber ich hab schon am Praktikum 2003 meine Wäsche selbst gewaschen und damals bin ich grad 17 geworden, also ich kann Wäsche waschen *fingererheb* Nicht, dass ihr jetzt denkt, ich wäre zu dumm zum Wäsche waschen - meine Haarfarbe färbt da nicht auf meinen Verstand ab. Nun, also muss ich mit hellbläulichen Socken vorlieb nehmen Dann räume ich im Bad auf und schnappe einen Fetzen, der neben der Waschmaschine liegt - und oh Schreck, der ist ganz nass. Ich taste dann am Boden entlang unter die Waschmaschine - NASS!!! Ich dachte, ich krieg nen Schreikrampf! Das darf doch wohl nicht wahr sein. Jetzt spare ich extra für meinen Urlaub im Herbst und meine lang ersehnte Japan-Reise, welche ich im nächsten Frühjahr machen möchte und dann kommt sowas. Also den Pfingsturlaub kann ich mir abschreiben Wer weiß, ob die noch zu reparieren ist? Ich hoff mal, denn sonst muss ich mir eine neue kaufen und für sowas hab ich grad echt nicht das Geld *grummel* *ärger*.

Tja, was soll ich noch sagen, der Tag heute verläuft wirklich scheiße und ich sehe meine Urlaubs- und Reiseträume gerade in weite Ferne gerückt. *heul*

Bis Bald und vielleicht habt ihr ja ein paar aufmunternde Worte für mich *hundeblickaufsetz*

Lg Betty

24.5.07 21:00, kommentieren