Archiv

Ich hab wieder mal gemalt!

Ja, ich hab heute mal wieder einen Maltag gehabt. Nach dem Stress in der Arbeit war dies der ideale Ausgleich. Ich hab bei meinem Landschaftsbild nun endlich den Himmel gemalt und mich danach gleich hinreißen lassen, ein weiteres Bild zu malen, das man erstmals auch kaufen kann (es ist bereits verkauft ;-))








Dieses Bild ist verkauft. Es nennt sich "Red Emotions", es zeigt meine derzeitige Stimmung an. Es handelt sich um Acrylfarben auf Keilrahmen. Der Keilrahmen hat das Ausmaß 30 x 60 cm im Querformat.



So, ich hoffe euch gefällt das neue Bild in meiner Sammlung, ich bin auch schon am Überlegen ob ich mich nicht für eine Ausstellung im Herbst rüste, beim Marktfest unserer Gemeinde. Mal schauen, was die Zeit bringt!

Also bis zum nächsten Blog von mir!

Lg Betti

2 Kommentare 2.5.06 21:43, kommentieren



Zuviel gefuttert

Hm, ich hab grad meinen Schreibtisch etwas aufgeräumt und grad festgestellt, dass ich in den letzten 3 Tagen 3 Packungen an Kellys Chips gefuttert hab. Hilfe! Ich bin wohl grad zum Frustesser mutiert. *gg* Naja, hab ich ein Glück, dass es sich bei mir nicht anlegt, aber was soll sich auch anlegen bei mir. Wenn ich am Vormittag Obst zur Jause mir genehmige und zu Mittag ein Mittagessen (irgendeine schnell kleinigkeit) und dann abends Chips. Ahja, ich hab den Morgen vergessen, da ist Joghurt dran. Also ich glaub ich ernähr mich nicht so gesund, wie man es von einer Maturantin, die in Ernährung maturiert hat, erwartet. Tja, pech, ich bin so wie ich bin.

Naja, ich wünsch euch noch einen schönen chips-freien Abend, denn die Chips hab ja eh ich schon gefuttert.

Also bis zum nächsten Blog von mir!

Lg Betti

1 Kommentar 2.5.06 21:53, kommentieren

Bring me to life!

Ja, ich laber euch mal wieder voll mit meinen Gedanken. Ich weiß, interessiert euch vielleicht weniger, als meine Bilder *gg*. Hm, mir ist halt grad mal fad und was soll man da auch was anderes tun, als sich Gedanken zu machen.
Vor allem, wenn man Bücher liest, die einen zum positiv denken anregen sollen. Irgendwie funktionieren die bei mir nicht, hab da wohl das System dahinter nicht verstanden. Zwar unmöglich, da ich ja eigentlich alles sofort irgendwie abchecke, okay wie´s mit dem Innenleben unter der Motorhaube meines Autos aussieht und wie da was funktioniert weiß ich dann auch nicht, aber das interessiert mich nicht.
Nun man nehme mal diese Bücher "Die Kraft einer Frau" z.B. von Louise L. Hay. Ein tolles Buch, es enthält sogar einen Auszug aus einem Wirtschaftsbuch aus den 50ger Jahren. Voll witzig zum Lesen. Damals war die Zeit noch, der Mann ist König und die Frau muss dafür sorgen, dass er das bleibt. Hm, manchmal denken Männer auch heute noch so, wenn´s um Hausarbeit oder so geht. Bestes Beispiel mein liebenswerter Cousin, der der Meinung ist die Frau gehört hinter den Herd. Darauf stellte sich mir die Frage, was hat ein Mann von einer Frau die Hausmütterchen ist und hinter dem Herd steht? Eigentlich doch gar nichts, oder? Denn, dass solch ein Hausmütterchen in gewissen Dingen des Lebens dann auch fad sein könnte, daran denken viele Männer nicht. Ist aber jetzt deswegen nicht belegt, ob´s auch wirklich so ist. Also vergesst das ganze wieder, außer es will sich jemand als Forschungsobjekt zur Verfügung stellen *gg*.

Nun zu meinem Titelthema zurück. Bring me to life! Es gibt für mich im Moment kein besseres Lied, das zumindest zu meiner Stimmung und zu meinen Gedanken passt. "Wake me up!" ja, weckt mich auf! Weckt mich aus meinen Gedanken auf! Nein, ein scherz *gg* Ich weiß, dass man nicht fliehen soll und auch nicht fliehen kann. Alles kostet etwas im Leben, selbst der Tod ist nicht gratis, denn der kostet das Leben. Hm, es ist dann doch etwas kostbares das Leben. Hier können wir noch was ändern, hier können wir noch einmal die Richtung ändern. "Bring me to life" hm, das kann man auch anders sehen. Zeig mir, wie das Leben ist, wie es sein kann, was Leben ist. War nicht jeder von uns schon mal in der Stimmung, wo er sich gefragt hat, was bringt mir das Leben wirklich? "Save me from the nothing I become" Schütze mich vor dem Nichts das ich werde. Hm, wünschen sich nicht viele solch einen Beschützer, der einem davor bewahrt, manch große Fehler zu begehen, die uns zum Nichts werden lassen. Wobei man hier auch wieder beachten sollte, was ist ein Nichst. Wann ist man Nichts? Ist man es, wenn man nichts erreicht hat, wenn man keinen Job gefunden hat, wenn man versagt hat. Was wenn man menschlich versagt hat? Wenn man schon längst als Gefrierschrank durchgehen könnte, weil man keine Gefühle zeigen kann oder auch nicht weiß wie man diese zeigen kann? Was wenn man menschlich versagt hat, weil man nicht so geworden ist wie die Eltern? Was, wenn man menschlich versagt hat, weil man ein berechnendes, kühles, unnahbares Wesen geworden ist, dass kaum mehr einen an sich ran lässt und auch immer nur süß ist, wenn man was will? Ist man dann ein Nichts? Wenn ja, dann bin ich wohl bereits ein Nichts. Hm, dann brauche ich keinen Beschützer mehr, sondern einen Retter vor der Dunkelheit, die sich dann über die Seele legt. Ist man wirklich so leicht verloren oder gibt es immer Hoffnung? Hoffnung auf Rettung, auf die schützende und helfende Hand? Ich glaube fest daran, dass es irgendwo noch Hoffnung gibt, wenn nicht, dann hätte ich schon mein Leben hier und jetzt beenden können, denn ich zähle zu den menschlichen Versagern.

Ich labber euch schon wieder voll mit meinen Gedanken und meinen Überzeugungen. Also bitte nicht ernst nehmen, bin mal wieder in einer Depri-Phase. Irgendjemand hat mal wieder meine Handy-Nummer weiter gegeben und nun erhalte ich so nette "Einmal-Läuten-Lassen-Auflegen"-Anrufe und so nette SMS, dass sie mich kennen lernen wollen und wissen wollen wie ich ausschau und wie alt ich bin. Hallo? Wenn ich die Person nicht kenne, der die Handy Nummer gehört, dann will ich mit der sicher nicht fortgehen und die auch nie kennen lernen. Naja, manche haben wohl einen kleinen Knacks in der Birne. Ja, das ist mal ein Grund für meine Depri-Phase, ein weiterer und wohl auch der größte Grund ist meine Mutter. Jaja, ich weiß, man sollte sich immer mit der Mutter vertragen und so. Aber ich kann nicht immer ja und Amen zu allem sagen, dass kann ich einfach nicht. Das ist auch der Grund warum ich menschlich versagt habe und ein menschlicher Versager bin. Ich habe zwei Gesichter, eines das ich der Öffentlichkeit zeige und eines das nur meine Familie bisher kennt und da nicht mal alle. Ob ich das jemals abstellen kann? Ich wäre vom Sternzeichen her Zwilling geworden, bin aber einen Monat zu bald auf die Welt gekommen und somit ein Stier geworden. Hab wohl Eigenschaften beider Sternzeichen. Die zwei Gesichter des Zwillings, die Sturheit des Stieres. Hin und wieder kann ich mal ganz stur sein und mit dem Kopf durch die Wand wollen, wobei ich inzwischen herausgefunden habe, dass es mehr bringt, nett und siaß zu sein, damit erreicht man vielmehr. Ich weiß, da kommt wohl wieder meine berechnende, menschlich versagende Seite durch.

Nun, hab ich euch aber wirklich lange genug zu gelabert.

Ich wünsch euch nen schönen Abend!

Bis zum nächste Blog von mir!

Lg Betti


edit: Hm, vorhin hab ich auch was super lustiges entdeckt. Ist jetzt was für die Harry Potter Insider. Es wurde mit Professor Snape ein Video zu "Too Sexy" von Right said Fred kreiert. Wer das noch nicht kennt, unbedingt anschauen, ist Anstrengung pur für die Lachmuskulatur und ein super Stimmungsaufheller für kurze Zeit. Bei mir hat´s nicht lange gehalten, aber egal.


Werde bald ins Bett gehen, bin saumüde, hatte einige schlaflose Nächte in den letzten Tagen und das fordert nun seinen Tribut. Weiß auch nicht warum ich so anfällig bin für Schlafstörungen, keine Ahnung. Also gutes Nächtle alle miteinander!

3.5.06 21:13, kommentieren