Wetter

Gewitter im Waldviertel am 23.07.2006

Hallo!

Hier bin ich mal wieder mit neuen Fotos vom Wetter *ggg*. Hab heute ein tolles Erlebnis gehabt. War nämlich in Groß Gerungs meinen Opa besuchen und dann auch noch in der Wachau. In Groß Gerungs hat uns dann ein Gewitter mehr oder weniger überrascht. Es gab einige Naheinschläge, die sogar für Stromausfall sorgten. Einer dürfte ganz knapp im Nachbargebäude oder in der Kirche gleich gegenüber eingeschlagen haben, denn zeitgleich mit dem Blitz folgte der Donner. Tja, dann hat´s noch kurz Hagel ( >= 0,5cm) gegeben. Es hat nicht sehr lange, aber sehr heftig geregnet. Ein Bach direkt neben der Straße trat über die Ufer. Es gab kleinere Vermurungen der Straße. Die Felder standen unter Wasser, ebenso die Straße. Schlechte Fahrverhältnisse durch unter Wasser stehende Straßen und den starken Regen. In der Nähe von Ottenschlag war dann auch noch ein Downburst zu beobachten. Tja, also alles in allem, glatt a bissi aufregend *ggg*.

So nun folgen aber ein paar Fotos:



Lustige Wolkenformationen bei der Anreise!



Zellentwicklung *g*



Schöne Niederschlagsstreifen südwestlich von unserem Standort.



Blick auf die 2. Zelle südlich von uns.



Und Action! Jetzt sind wir mehr oder weniger mittendrin, einzig nördlich von uns hat´s noch ein wenig mehr geschüttet, da war die Sicht nicht mal mehr 50 Meter.



Ein Quelli in Richtung Wachau *ggg*

EDIT 21:46: Das Video ist nun auch online! Ist aber von der Qualität her nicht so gut, weil wir mit dem Auto unterwegs waren, daher sind gewisse Sachen leider nicht auszublenden *g*. Vorsicht 9 MB!!

Video Gewitter

Lg Betty

PS: Schlaft´s gut!

2 Kommentare 23.7.06 21:27, kommentieren

Werbung


Durchgang Böenfront 14.07.2006

So, da ihr ja nun schon länger wisst, dass ich mich für´s Wetter interessiere, hab ich mich nun mal seit längerem wieder drüber getraut Fotos zu machen. (Hab ja nicht so ne tolle Cam wie die anderen Vereinsmitglieder und kenn mich nicht so wirklich aus, auf was ich beim Fotografieren und so achten muss *rotwerd*).

Am Freitag gab´s am Nachmittag mal ein Gewitter. Das war wirklich heftig. War gerade in Steyr unterwegs. Weit und breit außer Regen kein Anzeichen eines Gewitters, als plötzlich nicht mal 100 Meter weit weg von mir der Blitz ins Feld donnert. *geschocktwar*. Nun ja, mehr hab ich von dem Gewitter nicht mitgekriegt, da ich dringend einkaufen musste (im Kühlschrank herrschte gähnende Leere! *ggg*). Nun ja und dann so gegen 21 Uhr hat mich dann der Peter angerufen, dass er auf "unser" Feld raus fährt, weil da ne Böenfront kommt. Also hab ich dann wiederrum die Feli angerufen, die dann auch kam. Ich bin a bissal spät gekommen, da war die Böenfront schon mehr oder weniger da (Windstärken hatten wir keine argen, aber sie war genial zum anschauen *gg*). Tja, also hab ich nur noch Bilder, wie sie grad über uns drüber zieht und dann im Nachhinein. Der Peter hat sicher genialere Fotos (hat ja auch ne bessere Cam und kennt sich beim Fotografieren besser aus *gg* und außerdem stand er schon früher da und hat schon früher Fotos machen können, somit hat er schon die Böenfront bevor sie über uns drüber ist. *gg*). Die Feli ist mehr oder weniger zu spät gekommen, da war die Böenfront schon im Größtenteil an uns vorüber, aber Fotogene Wolkenformationen gab´s da hinten nach auch noch *ggg*. Tja und dann hat´s angefangen ein wenig zu tröpfeln und so sind wir diesmal in mein Auto "geflüchtet" und haben dort Radar angeschaut und gequatscht. Tja um 23 Uhr haben wir dann noch zwei Feuerwerke miterleben können, zwar etwas weiter weg, aber immerhin. Und dann sind wir nachhause gefahren. *gg*

So, hier die versprochenen Fotos:



Hier zieht die Front grad über uns drüber! ;-)



und das sind nun die Rückansichten der Böenfront. Eine schöne Walze und ziemlich tiefhängend. ;-)



Also, bis bald!

Lg Betty

1 Kommentar 17.7.06 15:48, kommentieren

Wo bleiben die Gewitter? *such*

Tja, auch heute konnte ich nicht wirklich meinem Hobby nachgehen und Gewitter jagen, dazu hätte ich nämlich ins Mühlviertel und in Richtung Graz auswandern müssen.

Tja als ich dann um so ca. 18.15 nachhause kam, war nicht wirklich viel zu sehen, nur eine meines Erachtens kleine Zelle im Nordwesten. Dann ca. 18.30 lief mir diese geniale Quellwolke vor die Linse *gg*. Dahinter sieht man schon die nun etwas größere Zelle die genau Nördlich von mir steht.




Ganz langsam hat sich dann der Eisschirm der Zelle über Wolfern geschoben, das war aber auch schon alles was es zu sehen gab. (Ich hab zwar nun ne Menge Fotos vom Eisschirm, aber ich denke ein gutes genügt ;-) )



Nun ja, Regen gab´s keinen. Es herrschte so gut wie immer Windstille. Es hat etwas abgekühlt und das war´s. Ich konnte der lieben Zelle beim zerfallen vor meiner Haustür zuschauen *gg*.

Dafür hab ich nun ein paar Sonnenuntergangs-Bilder. Die waren noch möglich, da die Zelle nach ner Weile schon so sehr zerfallen war, dass sie den Blick auf die Sonne wieder freigegeben hat.







(Die Stromleitung - ich weiß. Konnte es aber leider nicht ändern!)





Der krönende Abschluss *gg*. Man sieht noch die letzten Rest der Zelle im Sonnenlicht angeleuchtet. Das war´s mit Bildern von heute.

Lg Betty

PS: Ich hoffe ich kann mir bald ne eigene Digi-Cam leisten, denn mein Bruder ist schon sehr sauer auf mich. :-|

13.7.06 21:30, kommentieren